Gemeinde Aktuell

Hier möchten wir sie auf aktuelle Informationen oder Veranstaltungen unserer Gemeinde aufmerksam machen, oder auch auf interessante Dinge in unserer Umgebung. Aber sie werden hier auch auf Themen stoßen, die für den Glauben wichtig sind. Lassen Sie sich dazu herzlich einladen und kommen Sie gerne wieder hier vorbei.

Ihr Carsten Finger

Ferienzeit und Pläne (1. Juli 2020)

Liebe Freunde und Mitglieder unserer Gemeinde,

da hatte ich eigentlich vor heute etwas zu Ferien und Urlaub zu schreiben und dann kam es doch anders. Es kommt ja manchmal anders als man denkt. Viele, die in diesem Sommerhalbjahr Urlaub außerhalb der EU machen wollten, mussten in den letzten Monaten ...

... entweder umplanen oder auf einen Urlaub im Ausland ganz verzichten. Solche Planänderungen beim Urlaub sind aber hinnehmbar. Wir in Deutschland überleben das, wenn wir in einem Jahr nur einen Urlaub in der Heimat oder Zuhause haben. Mehrere Milliarden andere Menschen kennen ja das, was wir Urlaub nennen, gar nicht.

Auch bei uns können Planänderungen aber gravierender sein und deutlich über die geänderte Urlaubsplanung hinausgehen. Ein Mitglied aus unserer Gemeinde hatte für sein Rentnerdasein ein paar Pläne gemacht. Mehr Zeit mit seiner Frau verbringen, Wandern, Urlaub machen, aber auch sich bei Haus- und Hofeinsätzen in der Gemeinde einsetzen. Allerdings stolperte er schon ziemlich in die Rente hinein, weil er vorher operiert werden musste. Und als er dies zwischenzeitlich überwunden glaubte, machte ihm sein Körper dann seit einigen Wochen doch wieder Ärger. Ein Organ musste raus. Kein angenehmer Gedanke. Ich fand es beeindruckend, dass er sich in dieser Zeit trotzdem noch um einige Arbeiten im Gemeindehaus kümmerte. Mutig fand ich es, dass er die Operation trotz seiner Ängste und Bedenken anging. Es war wohl scheinbar alternativlos. Durch verschiedene Komplikationen ging es ihm anschließend allerdings immer schlechter. Eine zweite und eine dritte Operation folgten. Eine intensive Zeit auf der Intensivstation. Irgendwann war es dann schlussendlich so weit, dass Gott sich seiner erbarmte und ihn zu sich holte. Kein schöner Gedanke? Ein schöner Gedanke? Ich weiß nicht. Für ihn selbst sicherlich der schönste Gedanke nach all den Operationen. Für alle anderen gemischte Gefühle. Trauer und Erleichterung. Er hat es geschafft, nur anders als von uns zunächst erhofft.

Mir fiel kurz nach seinem Tod das folgende Lied von Charles H. Gabriel ein, dessen deutscher Text 1905 von Hedwig von Redern geschrieben wurde: :

Wenn nach der Erde Leid, Arbeit und Pein ich in die goldenen Gassen zieh ein, wird nur das Schaun meines Heilands allein Grund meiner Freude und Anbetung sein.

Refrain: Das wird allein Herrlichkeit sein, das wird allein Herrlichkeit sein, wenn frei von Weh ich sein Angesicht seh! Wenn frei von Weh ich sein Angesicht seh!

Wenn dann die Gnade, mit der ich geliebt, dort eine Wohnung im Himmel mir gibt, wird doch nur Jesus und Jesus allein Grund meiner Freude und Anbetung sein.

Dort vor dem Throne im himmlischen Land treff ich die Freunde, die hier ich gekannt; dennoch wird Jesus und Jesus allein Grund meiner Freude und Anbetung sein.

In diesem Sinne freuen wir uns mit unserem verstorbenen Freund und Bruder, während wir mit seiner Frau und seinen Kindern trauern und für sie beten.

Gerade angesichts seines Todes wünsche ich Euch in der Ferien-, Urlaubs- und Sommerzeit viel Bewahrung und Segen!

Euer

Carsten Finger